Tagespflege Header
Hilfseinsatz in Rheinland-Pfalz

Schnelleinsatzgruppe aus Wilhelmshaven/Friesland hilft bei Unwetterkatastrophe in Rheinland-Pfalz

Unsere Samariter*innen aus befanden sich seit letztem Mittwoch in Bad Neuenahr – Ahrweiler im Einsatz.

SEG Einsatz inBad Neuenahr – Ahrweiler

Foto: ASB Wilhelmshaven/Friesland

Am 28. Juli ist unsere Schnelleinsatzgruppe mit ca. 130 Helfer und 28 Fahrzeugen von ASB Landesverband Niedersachsen gemeinsam ins Schadensgebiet nach Bad Neuenahr – Ahrweiler gefahren. Am Montag sind alle wohlbehalten und gesund zurückgekehrt. Zusammen mit den anderen Samaritern haben Sie sich dort vor allem um die psychosoziale Betreuung der Betroffenen und Helfer gekümmert. Die Bedeutung der psychosozialen Einsatzversorgung ist angesichts der Ausmaße der Katastrophe nicht zu unterschätzen. Viele Menschen im Katastrophengebiet sind teils traumatisiert. Aber auch für die vielen Helfer ist die Nachbetreuung durch Gespräche sehr wichtig.

Damit sich die Menschen vor dem aufgewirbelten Staub, der sich aus dem abtrocknenden Schlamm entwickelt, schützen können, wurden zudem FFP-2-Masken und Schutzbrillen verteilt. Aber auch dringend benötigte Medikamente und weitere Hilfen wurden von unseren Helfern organisiert.
In insgesamt 4 Einsatzzonen übernahmen unsere Samariter diese Aufgaben, unterstützen aber auch wenn möglich bei der Versorgung von Verletzten, der Verteilung von Lebensmitteln sowie Dingen des täglichen Bedarfs.
 
Wir sind froh, dass ihr wohlbehalten und gesund zurückgekehrt seid und danken euch für euren Einsatz!
 
Der ASB-Landesverband Niedersachsen war mit einem sogenannten „Betreuungsplatz 500“ vor Ort und setzte bis zum 01. August insgesamt rund 144 Einsatzkräfte ein.